Privatleasing bei VEHICULUM

Leasing für alle - Mit dem Privatleasing von VEHICULUM profitieren jetzt alle von einfachen Bestellprozessen und günstigen Preisen.


ZU DEN PRIVATLEASING ANGEBOTEN

Was ist Privatleasing?

Privatleasing ist eine effiziente und moderne Mischform der Fahrzeugfinanzierung. Statt wie beim Kauf oder der Ratenfinanzierung den gesamten Wert eines Autos (ab-)bezahlen zu müssen, fallen beim Privatleasing monatliche Raten an. Diese entsprechen in der Summe nur einem Teilwert des Fahrzeugs, welcher anhand von Kriterien wie Vertragslaufzeit und jährlicher Fahrleistung kalkuliert wird. Im Gegenzug für die Zahlung der Leasingrate erhalten Sie als Leasingnehmer Nutzungsrechte für das Auto. Nach Ende der Leasingzeit geben Sie das Fahrzeug einfach wieder ab und müssen sich nicht um den Verkauf kümmern. Dieses Zahlungsmodell ähnelt dem der klassischen Automiete. Während die Miete eines Autos jedoch nur für kurze Zeiträume rentabel ist, ist Privatleasing die ideale Alternative für Laufzeiten von bis zu 5 Jahren.

Was sind die Vorteile beim Privatleasing?

Entscheiden Sie sich für ein Leasingfahrzeug, profitieren Sie von diversen Vorteilen gegenüber anderen Finanzierungsformen. Das wird bereits bei der Fahrzeuganschaffung deutlich.

Geringe Kosten Mit Privatleasing schonen Sie Ihr Konto: Unnötig hohe Anschaffungs- und Anzahlungskosten fallen weg und auch die Lieferung direkt vor die Haustür ist ebenso wie die Fahrzeugzulassung bereits in Ihren Leasingraten enthalten.

Hohe Flexibilität VEHICULUM Privatleasing ermöglicht es Ihnen, sich nicht wie beim Kauf auf ein Fahrzeug festlegen zu müssen. Wollen Sie flexibel bleiben und alle zwei Jahre die Marke oder das Modell wechseln, ist das gar kein Problem.

Großartiger Komfort Jedes von uns vermittelte Fahrzeug ist ein Neuwagen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie modernste Technik, volle Sicherheit und maximalen Komfort. Ein weiterer Vorteil: Lästige Reparaturen und Probleme, welche typischerweise später im Lebenszyklus eines Fahrzeugs auftreten, bleiben Ihnen beim Privatleasing erspart.

So schnell geht Privatleasing bei VEHICULUM.

Wie funktioniert Privatleasing?

Wünsche eingeben: Sie suchen Ihr Traumauto anhand von Kriterien wie Bauart, Marke oder Leistung.

Angebot wählen: Aus verschiedenen attraktiven Angeboten wählen Sie das für sich richtige aus.

Personalisieren: Sie personalisieren Ihr Privatleasing-Angebot, indem Sie Ihre gewünschte Laufleistung und Laufzeit angeben.

Dokumente hochladen: Sie laden alle erforderlichen Dokumente (Vorder- und Rückseite Personalausweis, die letzten drei Gehaltsnachweise) hoch und diese werden von uns geprüft.

Selbstauskunft ausfüllen: Anhand persönlicher Daten kann die Bank Ihre Bonität prüfen und so feststellen, ob Sie für einen Leasingvertrag zugelassen werden. Anschließend erhalten Sie Ihr Privatleasing-Angebot als Vertrag und identifizieren sich mittels Postident.

Vorurteile Privatleasing - Was stimmt tatsächlich?

Privatleasing-Angebote vergleichen lohnt sich

1. Vorurteil: Privatleasing ist teurer als andere Finanzierungsvarianten

Auch wenn nicht jedes Leasingangebot auf den ersten Blick günstiger ist als ein Angebot einer anderen Finanzierungsart, können Sie mit Privatleasing dennoch Geld sparen. Dabei spielen zwei Faktoren eine Rolle: Wertverlust und Instandhaltungskosten. Genau wie andere Nutzgegenstände verlieren Fahrzeuge mit der Zeit an Wert. Dieser Verlust verläuft nicht gänzlich gleichmäßig, insbesondere in den ersten Jahren verlieren Autos überproportional an Wert. So gilt als Faustregel, dass bereits im ersten Nutzungsjahr 25% des KFZ-Listenpreises wegfallen. Bei einem Volvo V60 Kombi mit einem Anschaffungswert von 40.000 Euro sind das beispielsweise 10.000 Euro Wertverlust im ersten Jahr. Dieser Wertverlust ist auch in Ihre Leasingraten einkalkuliert. Er spielt für Sie jedoch keine so große Rolle wie beim Kauf und Verkauf eines Autos. Der zweite Faktor ist die Fahrzeuginstandhaltung. Unabhängig von Hersteller und Modell neigen Autos dazu, mit den Jahren anfälliger für Schäden und Mängel zu werden. Diese zu reparieren kostet Geld, in manchen Fällen sogar sehr viel. Da es sich bei den Fahrzeugen von VEHICULUM Privatleasing ausschließlich um Neuwagen handelt, fallen weniger Reparaturen an und Sie als Leasingnehmer werden nicht von Kosten überrascht. Apropos überraschende Kosten: Die Leasingraten bleiben monatlich konstant und sind vollkommen transparent. So haben Sie jederzeit den Überblick darüber, was Sie für Ihr Geld erhalten. Wie genau Privatleasing im Vergleich zu anderen Formen der Finanzierung abschneidet, können Sie übrigens weiter unten im Detail nachlesen.

Privatleasing hat viele Vorteile für Privatpersonen

2. Vorurteil: Privatleasing hat keine Vorteile für Privatpersonen

Lange Zeit galt Leasing ausschließlich für Gewerbetreibende als rentabel. Neben der Option, das Leasingfahrzeug steuerlich absetzen zu können, profitierten Unternehmer teilweise von besonderen Konditionen der Autohersteller und Banken. Das hat sich im Laufe der Zeit geändert. Herstellerfirmen und Banken kamen zu der Erkenntnis, dass das Konzept Privatleasing zukunftsfähig ist und dem Zeitgeist der Gesellschaft entspricht. Gerade im Hinblick auf Flexibilität und Unverbindlichkeit schafft Privatleasing eine moderne Mobilitätsform, die für jedermann und jederfrau rentabel ist. Privatkunden profitieren daher bei VEHICULUM im gleichen Maß von hoher Flexibilität, transparenten Konditionen und vollem Service.

Beim Privatleasing von VEHICULUM ist die Rückgabe ganz einfach.

3. Vorurteil: Bei der Rückgabe des Fahrzeuges kommen große Kosten auf mich zu.

Beim VEHICULUM Privatleasing erwarten Sie bei Fahrzeugrückgabe keine Kostenfallen, weil etwa marginale Gebrauchsspuren auffindbar sind oder Sie 100 Kilometer zu viel gefahren sind. Wir wissen, dass ein Auto ein Gebrauchsobjekt ist und bieten daher prinzipiell nur Kilometerleasing an. Das heißt ganz konkret: Am Ende des Leasingzeitraum findet keine Restwertkalkulation statt und auch normale Gebrauchsspuren werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt. Nur wenn es sich um schwerwiegende Mängel handelt, die grob außerhalb der vertraglich festgelegten Abnutzung liegen, sind diese zu entfernen oder ihre Entfernung zu bezahlen. Kosten durch Mehrkilometer beim Kilometerleasing entstehen erst, wenn Sie mehr als 2500 Kilometer über dem festgesetzten Limit gefahren sind. Wenn Sie während der Vertragslaufzeit merken, dass Sie wesentlich mehr als vereinbart fahren werden, ist eine Nachverhandlung übrigens auch im Privatleasing jederzeit möglich.

Was macht ein gutes Privatleasingangebot aus?

Leasingangebote werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Als erstes sollten Sie darauf achten, nur Kilometerleasing zu nutzen. Beim inzwischen überholten Restwertleasing besteht für Sie ein sehr großes Risiko, am Ende vor hohen und intransparenten Schlusszahlungen zu stehen. Wir von VEHICULUM bieten deshalb beim Privatleasing genauso wie beim Gewerbeleasing ausschließlich Kilometerleasing an und raten von Restwertleasing ab.

Umfangreiche Services machen Privatleasing attraktiver

Ein weiterer Faktor, der die Qualität eines Angebots beeinflusst, ist der Umfang der enthaltenen Leistungen. Wenn Sie sämtliche Kosten für Wartung oder Reparatur selbst zahlen müssen, ist das Angebot weniger gut, als wenn die Kosten für die Wartung bereits in der Leasingrate enthalten sind. Bei vielen Angeboten zum Privatleasing, wie bei dem von VEHICULUM, können Sie ein Service-Paket hinzubuchen. In diesem sind Kosten für die vorgeschriebene Wartung ebenso enthalten wie mögliche Kosten für Wartungsreparaturen. Solche Services erhöhen die Qualität eines Angebots. Auch die Möglichkeit, ein Versicherungspaket hinzuzubuchen, spricht für ein Angebot. So können Sie zum Beispiel bei VEHICULUM mit der 1-Klick-Versicherung die Teil- und Vollkasko-Versicherung zusammen mit der GAP-Versicherung und einem 24h Schadens-Service buchen. Je geringer die Extra-Kosten für einen solchen Service beim Privatleasing sind, desto besser ist das Angebot. Auch hohe Extrakosten für die Zulassung gibt es bei VEHICULUM nicht: Das Fahrzeug wird direkt vor Ihre Haustür geliefert und die Kosten für Zulassung und Lieferung sind bereits in Ihrer Leasingrate enthalten. Sie müssen nur einmalige Überführungskosten zahlen. Je geringer diese Überführungskosten, desto lohnenswerter ist das Angebot für Sie.

Niedriger Leasingfaktor als Indiz für gute Angebote im Privatleasing

Um verschiedene Angebote besser miteinander vergleichen zu können, ist der Leasingfaktor bestens geeignet. Er setzt die monatliche Rate und den Listenpreis des Wagens in Verhältnis und gibt damit einen objektiven Eindruck davon, wie gut ein Angebot ist. Damit der Vergleich verschiedener Angebote aber tatsächlich objektiv ist, müssen auch im Privatleasing die Grundparameter übereinstimmen: Die Fahrzeuge oder zumindest Fahrzeugklassen müssen identisch sein, Vertragslaufzeit und jährliche Fahrleistung sollten ebenfalls übereinstimmen. Der Wert eines Leasingfaktors liegt dann in der Regel zwischen 1,5 und 0. Ein Wert unter 1,1 gilt allgemein als gut, unter 0,9 als sehr gut und ein Angebot mit einem Leasingfaktor unter 0,7 wird meist als Top-Angebot bezeichnet – so erkennen Sie auch im Privatleasing ein außergewöhnlich gutes Angebot.

Leasingfaktor Privatleasing

Aber Leasingfaktor ist nicht gleich Leasingfaktor: Wie oben erläutert, sind die Werte verschiedener Bauarten und Fahrzeuge nicht objektiv vergleichbar. Die folgende Grafik illustriert, wie gut ein Leasingfaktor für eine bestimmte Bauart oder Marke ist. So bekommen Sie ein besseres Gefühl für gute und weniger gute Angebote beim Privatleasing.


Leasingfaktor nach Marke

Leasingfaktor Privatleasing bei Fiat
Leasingfaktor Privatleasing bei Audi
Leasingfaktor Privatleasing bei Porsche



Leasingfaktor nach Bauform

Leasingfaktor Privatleasing für Limousine
Leasingfaktor Privatleasing für Cabrio
Leasingfaktor Privatleasing für SUV

ZU DEN PRIVATLEASING-ANGEBOTEN

Axel Cravello, Experte für Privatleasing bei VEHICULUM

Interview mit Axel Cravello, Sales-Experte bei VEHICULUM

Was ist Leasing und lohnt es sich wirklich für Privatkunden? Leasing bedeutet, für die Nutzung eines Fahrzeugs zu bezahlen, ohne dieses tatsächlich zu besitzen. Als Kunde bezahlen Sie jeden Monat eine niedrige Rate und können alle 2 oder 3 Jahre ein nagelneues Auto fahren. Sie fahren also für wenig Geld aktuelle Neuwagen und haben dabei keinen Stress mit reparaturanfälligen alten Fahrzeugen.

Welche Vorteile bietet mir Privatleasing im Vergleich zu anderen Finanzierungsformen? Beim Privatleasing ist die monatliche Belastung im Vergleich zur Finanzierung geringer. Das schont das monatliche Haushaltsbudget. Außerdem binden Sie sich beim Leasing nur für einen überschaubaren Zeitraum von wenigen Jahren an ein Auto. Bei Finanzierungsformen, die auf den Erwerb des Fahrzeugs abzielen, sind Sie meist über einen deutlich längeren Zeitraum auf das Auto festgelegt. Außerdem können Sie sich beim Privatleasing bei VEHICULUM nach Ablauf der Laufzeit immer für ein neues Fahrzeug entscheiden und sind somit auf dem neuesten Stand der Technik. Wenn Sie keinen Wert auf den Besitz eines Fahrzeugs legen und Ihnen die reine Nutzung ausreicht, bringt Privatleasing Ihnen mehr Vorteile als andere Finanzierungsformen.

Warum sollte ich für mich ein Privatleasing bei VEHICULUM entscheiden? VEHICULUM ist einfach, schnell und transparent. Auf unserer Website können Sie unverbindlich Angebote verschiedener Händler vergleichen. So sparen Sie sich den Weg von Autohaus zu Autohaus und erhalten schnell aktuelle Angebote, die Sie entspannt auf dem Sofa vergleichen können. Den Leasingvertrag abzuschließen ist ebenso einfach und funktioniert komplett online. Mit nur wenigen Klicks bekommen Sie so das beste Angebot für Ihren Bedarf.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um bei VEHICULUM privat leasen zu können? Um einen Leasingvertrag im Privatleasing abschließen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und sollten einen Führerschein haben. Im Idealfall haben Sie eine Festanstellung mit geregeltem Einkommen, denn Einnahmen aus Hartz 4, BAföG oder Kindergeld werden nicht berücksichtigt. Ihr Leasinggeber möchte sich natürlich absichern und sicherstellen, dass Sie die monatlichen Leasingraten zahlen können. Dafür ist eine Bonitätsprüfung erforderlich. Je zuverlässiger und pünktlicher Sie also in der Vergangenheit Rechnungen bezahlt haben, desto besser stehen Ihre Chancen auf einen Leasingvertrag.

Wie entstehen die Preise beim Privatleasing? Im Wesentlichen entstehen die Preise beim Privatleasing genauso wie beim Geschäftsleasing. VEHICULUM scannt den Leasingmarkt und verhandelt für Sie die Konditionen. Dabei holen wir das Beste für Sie heraus, sodass Sie am Ende die besten Deals auf unserer Plattform finden. Die Leasingraten werden dabei von verschiedenen Faktoren beeinflusst: Der Listenpreis des Fahrzeugs, der kalkulierte Wertverlust (abhängig von Laufzeit und Laufleistung), die Zinsen der Bank, eine Gewinnmarge und Verwaltungskosten spielen dabei eine Rolle.

Was mache ich, wenn ich im Leasingprozess Probleme oder Fragen habe? Von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr ist unser Kundenservice für allgemeine Fragen oder Ihr persönlicher Kundenberater für konkrete Fragen gerne für Sie da. Natürlich können Sie sich mit Ihrer Anfrage auch jederzeit per Mail an uns wenden. Unsere Mitarbeiter im Kundenservice kennen sich bestens mit unseren Angeboten aus und geben alles dafür, dass Sie am Ende zufrieden sind.

Welche Pflichten habe ich als privater Leasingnehmer? Die wahrscheinlich offensichtlichste Verpflichtung im Privatleasing ist zugleich eine der wichtigsten: Zahlen Sie Ihre Raten stets pünktlich und in voller Höhe. Während der Vertragslaufzeit sind Sie außerdem verpflichtet, die regelmäßigen Wartungstermine einzuhalten und nötige Reparaturen durchführen zu lassen. In welchem Umfang bestimmte Leistungen übernommen werden und welche Werkstätten Sie dafür aufsuchen können, steht in Ihrem Leasingvertrag. Bei Schäden am Auto oder einem Unfall, sind Sie verpflichtet, die Versicherung und Ihren Leasinggeber darüber zu informieren. Auch Veränderungen Ihrer Lebenssituation (Arbeit, Scheidung, Finanzen etc.) müssen Sie dem Leasinggeber mitteilen. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass Sie mit dem Fahrzeug nicht mehr als vertraglich vereinbart fahren. Wenn Sie Ihre jährliche Laufleistung überschreiten, müssen Sie die zu viel gefahrenen Kilometer am Ende nachzahlen. In der Regel haben Sie aber zumindest einen Freibetrag von 2.500 Mehrkilometern, innerhalb dessen Sie nicht nachzahlen müssen.

Wie kann ich ermitteln, welche jährliche Laufleistung im Privatleasing für mich die richtige ist? Die Rechnung ist einfach: Sie rechnen die Kilometer, die Sie täglich zur Arbeit zurücklegen, zusammen und multiplizieren sie mit Ihren Arbeitstagen pro Jahr. Hinzu kommen dann noch die Kilometer für Urlaube und Wochenendfahrten. Natürlich können Sie solche Entfernungen nicht für zwei oder drei Jahre im Voraus exakt berechnen. Aber eine grobe Rechnung reicht meist schon, um einzuschätzen, welche Laufleistung für Sie die richtige ist: Bei einer täglichen Fahrleistung von 20 Kilometern für den Arbeitsweg und einem Urlaub in der Sächsischen Schweiz (Entfernung Berlin - Gohrisch etwa 250 Kilometer), ergeben sich weniger als 6.000 Kilometer. Eine Laufleistung von 10.000 Kilometer ist hier für Privatleasing also ausreichend, auch ein paar Ausflüge sind hierbei noch abgedeckt. Bei einer täglichen Fahrleistung von 40 Kilometern hingegen ergeben sich allein hierfür um die 10.000 Kilometer. Für ein spontanes Wochenende an der Ostsee oder einen Besuch bei der Verwandtschaft am anderen Ende von Deutschland sollten Sie immer noch ein paar hundert Kilometer als Puffer aufschlagen. Deshalb empfehlen wir im zweiten Rechenbeispiel 15.000 Kilometer als jährliche Laufleistung. Beachten Sie hierbei auch, dass Sie für zu viel gefahrene Kilometer nachzahlen müssen, während Ihnen zu wenig gefahrene Kilometer erstattet werden. Planen Sie also im Zweifelsfall etwas mehr Puffer ein, um sich am Ende nicht über Nachzahlungen ärgern zu müssen. Unser Service-Team hilft Ihnen im Zweifelsfall aber gerne weiter und berät Sie zu der für Sie besten Laufleistung, damit Sie Ihr Privatleasing entspannt genießen können.

Wie wirken sich Laufleistung und Laufzeit auf Raten im Privatleasing aus?

In der folgenden Grafik haben wir Ihnen beispielhaft Leasingraten für den VW Polo VI (Kompaktklasse) und einen VW Tiguan II (SUV) im Privatleasing gegenübergestellt, einmal mit variierender Laufzeit von 24, 36 und 48 Monaten und einmal mit variierender Laufleistung von 10.000, 20.000 und 30.000 Kilometern. Die Angaben sind ohne Gewähr, da sie sich abhängig von Angeboten unserer Händler regelmäßig ändern – meistens zu Ihren Gunsten.

Wie wirken sich Laufleistung und Laufzeit auf Leasingraten im Privatleasing aus?

Unser Beispiel zeigt anschaulich, wie sich eine Änderung von Laufleistung oder Laufzeit auf die Privatleasing-Rate auswirkt. Die Werte dienen dabei als Orientierung – bei manchen Angeboten ist auch eine kürzere Laufleistung günstiger als eine längere. Machen Sie sich deshalb selbst ein Bild von den Raten Ihres Traumwagens im Privatleasing!

ZU DEN PRIVATLEASING-ANGEBOTEN

Privatleasing im Vergleich mit anderen Finanzierungsformen

Sie fragen sich, ob Privatleasing das richtige Finanzierungsmodell für Sie ist? Die Welt der Mobilität ist vielfältig, unzählige Alternativen mit teils intransparenten Konditionen sorgen schnell für Frust und Verwirrung. Wir verschaffen einen Überblick und vergleichen im Folgenden alle gängigen Finanzierungsarten für Sie

Nebenstehend sehen Sie eine Beispielrechnung für den Volvo XC60 Neuwagen in Basisausführung, die Zahlenwerte dienen als Schätzwert, Abweichungen sind möglich.

Quellen: Volvo.de, Check24.de, Vehiculum.de

Privatleasing bei VEHICULUM im Vergleich zu anderen Finanzierungsvarianten

Bei einem Blick auf die Tabelle wird deutlich, dass jede Finanzierungsform Vor- und Nachteile mit sich bringt. Beim Barkauf etwa kommen neben der Versicherung keine monatlichen Raten auf Sie zu und das Fahrzeug ist Ihr festes Eigentum. Nachteile sind der hohe Anschaffungspreis und die verbindliche Entscheidung für ein Fahrzeug für einen langen Zeitraum. Bei der Kreditfinanzierung müssen Sie zusätzliche Kosten wie Zinssatz und Anzahlung in Kauf nehmen, allerdings geht auch hierbei das Fahrzeug schlussendlich in den Besitz des Nutzers über. Bei beiden Finanzierungsformen ist jedoch auch der Wertverlust des Fahrzeugs nicht zu unterschätzen, dieser wird später beim eventuellen Verkauf als realer Kostenpunkt deutlich. Wenn Sie Wert auf den Besitz eines eigenen Autos legen, sind diese Varianten durchaus für Sie geeignet. Vielleicht sehen Sie aber auch die Nachteile beim Besitz und möchten sich nicht mit teuren Reparaturen, dem niedrigen Restwert und einem aufwendigen Verkauf auseinandersetzen. Dann sind flexiblere Modelle wie das Auto-Abo oder das Privatleasing das richtige für Sie. Beide ermöglichen eine anzahlungsfreie Anschaffung des Fahrzeugs. Während sich das Auto-Abonnement aber nur für einen kurzen Zeitraum wirklich lohnt, rentiert sich Privatleasing bereits nach wenigen Monaten und auch für Laufzeiten von bis zu vier Jahren.

Welche Form der Finanzierung die richtige für Sie ist, hängt schlussendlich von Ihren Vorstellungen ab. Der moderne Zeitgeist tendiert zunehmend zur flexiblen Nutzung von Gegenständen und Fahrzeugen ohne feste Bindung. Wenn Sie sich davon angesprochen fühlen und an einem zuverlässigen Mobilitätsprodukt zu günstigen Konditionen interessiert sind, ist das Privatleasing von VEHICULUM genau das Richtige für Sie.

Privatleasing wie es sein soll - jetzt bei VEHICULUM

Wie Sie sehen, ist Privatleasing nicht nur viel besser als sein Ruf. Es ist außerdem die ideale Möglichkeit, um mit wenig Geld ein Auto zu fahren, das genau zu Ihnen passt. Mit den einfachen und komplett digitalen Prozessen von VEHICULUM finden Sie Ihren Traumwagen und schließen den Vertrag ab - in weniger als 15 Minuten und komplett online. Immer noch unsicher? Dann lassen Sie sich jetzt von unseren Privatleasing-Angeboten überzeugen.

Zu den Privatleasing-Angeboten

Wir wurden erwähnt in