Das VEHICULUM A-Z

Alles was Sie wissen müssen


Full Service Leasing

Beim Abschließen eines Leasingvertrages stellt sich oft die Frage, welche Leistungen im Vertrag enthalten sind. Das Full Service Leasing ist eine komfortable Lösung, um sich möglichst wenig Gedanken machen zu müssen. Es gibt viele Full Service Leasing Angebote zu günstigen Konditionen, die bereits Versicherungen und Reparaturkosten enthalten.

Was ist Full Service Leasing?

Das Full Service Leasing ist eine Variante des Leasings, bei dem der Leasingnehmer gegen eine Gebühr Leistungen erhält, die über den normalen Leasingvertrag hinausgehen. Beim Leasing von EDV-Geräten gehören dazu zum Beispiel Wartung und Updates der Geräte. Beim Kfz-Leasing sind ebenfalls Wartungen, zusätzlich aber auch Werkstattkosten enthalten.

Was beinhaltet Full Service Leasing?

Es gibt keinen allgemeingültigen Katalog mit Full Service Leasing Leistungen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor Abschluss des Full Service Pakets die inkludierten Dienste genau prüfen. Oft lassen sich auch weitere Services für Ihr Fahrzeug in den Vertrag aufnehmen. Viele Anbieter bieten eine Art Baukastensystem an, bei dem Sie sich Ihr Paket selbst zusammenstellen können. In der Regel gehören zu Full Service Paketen Wartungs- und Inspektionsarbeiten, Ersatz für Verschleißteile sowie Lohn- und Materialkosten der Werkstatt, Kosten für Haupt- und Abgasuntersuchung und Reifenersatz. Der Vertrag wird meist mit einem bestimmten Dienstleistungs- und Reparaturpartner geschlossen. Der Leasingnehmer ist also an eine Werkstatt und ihre Vertragspartner gebunden. Wenn Sie bei dem Leasingfahrzeug viel innerhalb Deutschlands unterwegs sind, sollte die Werkstatt auch in anderen Städten Filialen haben. Auch Versicherungskosten und Kfz-Steuer sind meist enthalten. Viele Full Service Leasing Angebote enthalten auch einen Pannen- oder Ersatzwagenservice. Häufig ist ein Tankservice für das Auto ebenfalls inbegriffen, bei dem mit einer Tankkarte bargeldlos bezahlt wird. Für gewöhnlich wird eine solche Tankkarte nur von der ausgebenden Treibstoffgesellschaft akzeptiert. Der Leasingnehmer ist also in seiner Wahl der Tankstelle beschränkt.

Was kostet Full Service Leasing?

Die Kosten für Full Service Leasing sind pauschal nur schwer anzugeben, weil sie in der monatlichen Leasingrate enthalten sind. Häufig liegen die monatlichen Kosten aber zwischen 10 und 20 Euro. Die genauen Beträge sind vom Anbieter, Automodell und Angebot abhängig.

Wissenswertes

Full Service Leasing Gehaltsumwandlung

Die private Nutzung eines Dienstwagens stellt einen geldwerten Vorteil in Form eines Sachbezugs für den Arbeitnehmer dar. Auch beim Full Service Leasing kann diese Gehaltsumwandlung genutzt werden. Die Versteuerung des geldwerten Vorteils kann anhand eines Fahrtenbuches oder der 1%-Regelung passieren.

Full Service Leasing – Vorteile und Nachteile

Ein Servicepaket bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Ein Nachteil sind die höheren monatlichen Kosten im Vergleich zur reinen Leasingrate. Diese sind unter Umständen höher als das, was Sie sonst für Reparaturen und ähnliches ausgeben würden. Außerdem hat der Leasingnehmer keine Kontrolle über die genauen Konditionen der Services, kann sich also nicht einfach eine günstigere Versicherung suchen. Aber dafür spart sich der Leasingnehmer die aufwendige Suche nach besseren Angeboten. Statt verschiedene Anbieter zu vergleichen und sich das Servicepaket selbst zusammenzustellen, werden alle Leistungen vom Anbieter gebündelt. Außerdem können Sie so sicher sein, dass alle wichtigen Services enthalten sind und Sie im Zweifelsfall darauf zurückgreifen können. Wenn Sie doch öfter die eine oder andere Dienstleistung in Anspruch nehmen müssen, sparen Sie aufgrund der monatlichen Pauschale. Die eingangs erwähnten geringeren Kosten für eine günstigere Versicherung sind dann also hinfällig.