Das VEHICULUM A-Z

Alles was Sie wissen müssen


GAP Versicherung

Die GAP Versicherung ist eine Zusatzversicherung für geleaste Fahrzeuge und kann ergänzend zur Kaskoversicherung abgeschlossen werden, um bei vorzeitiger Auflösung eines Leasingvertrages nicht auf den Kosten noch fälliger Leasingraten sitzen zu bleiben. Bei manchen Kfz Versicherungen ist die GAP Versicherung bereits im Versicherungsumfang enthalten. Eine GAP Versicherung schützt Sie bei Totalschaden, totalem Wertverlust, Schaden oder Diebstahl Ihres Leasingfahrzeuges vor finanziellen Folgeschäden.

Alles zur Teil- und Vollkaskoversicherung erfahren Sie in unserem Lexikon.

Was ist eine GAP Versicherung für Leasing?

Eine GAP Versicherung, aus dem Englischen „gap“=Lücke, deckt Versicherungslücken bei Leasing ab; genauer gesagt, deckt die GAP Versicherung die Lücke zwischen Wiederbeschaffungswert vom Fahrzeug und den Restbeträgen aus dem Leasingvertrag. Eine GAP Versicherung ist insbesondere für Fahrzeuge ab der gehobenen Mittelklasse sinnvoll.

GAP Deckung: Differenzdeckung für Leasingfahrzeuge im Schadenfall

Bei Totalschaden oder Diebstahl am Leasingauto springt die Kaskoversicherung ein. Zur Berechnung der Entschädigungshöhe wird der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs am Tag des Schadens durch einen unabhängigen Gutachter ermittelt – der Versicherte erhält als Entschädigung die Differenz von Wiederbeschaffungswert und Restwert des verunfallten Fahrzeugs. Der Wiederbeschaffungswert richtet sich nach dem aktuellen Wert eines baugleichen Fahrzeuges mit gleicher Laufleistung und Ausstattung.

Da der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges meist geringer eingestuft wird als ausstehende Raten für die Leasingversicherung und der Leasingnehmer auch bei Totalschaden für die offenen Beträge aufkommen muss, gleicht die GAP Versicherung diese Differenz aus und zahlt die Summe an den Leasingnehmer aus.

Insbesondere bei Fahrzeugen der Mittelklasse oder gehobenen Klasse fällt die Differenz zwischen Wiederbeschaffungskosten und Restbetrag mitunter hoch aus - ohne GAP Versicherung muss der Leasingnehmer tief in die Tasche greifen.

Wie funktioniert eine GAP Versicherung?

Beispiel Berechnung der GAP Deckung bei Kfz Versicherung

Wiederbeschaffungswert: 15.000 Euro Ausstehende Leasingrate vor Schadenfall: 18.000 Euro GAP Deckung: 3.000 Euro

Die Beispielrechnung zeigt, dass der Leasingrestbetrag 3.000 Euro höher ist als die Wiederbeschaffungskosten des Leasingfahrzeuges. Die GAP Versicherung deckt die Differenz von 3.000 Euro und trägt damit die letzten Leasingraten.

GAP Deckung und Neuwertentschädigung für das Auto: Das ist der Unterschied

Fahrzeughalter, die im Besitz einer Versicherung sind, die bereits eine sogenannte Neuwertentschädigung beinhaltet, benötigen keine zusätzliche GAP Versicherung. Kaskoversicherungen mit Neuwertentschädigung versichern im Schadenfall für einen bestimmten Zeitraum den Neupreis eines Autos, in der Regel mindestens für einen Zeitraum von 12 Monaten. Da ein Neuwagen vor allem im ersten Jahr nach Anschaffung den größten Wertverlust hat, ist eine Neuwertentschädigung durchaus sinnvoll.

Was kostet eine GAP Versicherung zusätzlich zur Autoversicherung?

Die Differenzdeckung kann bereits im Leasingvertrag enthalten sein oder zusätzlich zur Kaskoversicherung abgeschlossen werden. Wenn Sie die GAP Deckung als Erweiterung zu Ihrer Vollkasko abschließen, orientieren sich die Kosten für die Zusatzversicherung an den Vertragsbestimmungen der Versicherung. Die Zusatzversicherung läuft mit Ende des Leasingvertrages ab – sie müssen die GAP Versicherung vorab nicht kündigen.

Übrigens: Bei einer Teilkasko ist eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro und bei einer Vollkasko von 300 Euro üblich.