VEHICULUM Magazin: Fahrzeugvorstellungen, Ratgeberbeiträge und Tipps im ständig aktualisierten Auto Blog
Person mit Stift unterschreibt Vertrag

BGH-Urteil: Kein Widerrufsrecht bei Kilometer-Leasing  

Am 24. Februar 2021 urteilte der BGH, dass Kund*innen bei Vor-Ort-Leasingverträgen kein Widerrufsrecht haben. Davon ausgenommen sind jedoch weiterhin Kilometer-Leasingverträge, die im Wege des Fernabsatzes zustande kommen. Für Privatleasing gibt es deshalb vereinzelt weniger Angebote als gewöhnlich.
Alle Informationen zu dem Urteil und in welchem Fall das Widerrufsrecht gilt, haben wir im Folgenden zusammengetragen. 

BGH unterscheidet zwischen Kilometer-Leasing und Restwert-Leasing

Grundsätzlich wird beim Leasing zwischen zwei Varianten unterschieden. Dem Restwert- und dem Kilometer-Leasing. 
Beim Restwert-Leasing wird zu Vertragsbeginn festgelegt, wie viel das Auto am Ende der Laufzeit noch wert sein soll. Dabei tragen Leasingnehmer*innen das volle Risiko für die Wertentwicklung des Fahrzeugs bis zur Rückgabe. Ist es am Ende weniger wert, muss draufgezahlt werden. Kann das Auto für mehr Geld weiterverkauft werden, wird man am Gewinn beteiligt. Bei dieser Variante des Auto-Leasings haben Kund*innen grundsätzlich ein Widerrufsrecht.

Beim Kilometer-Leasing wird vertraglich festgelegt wie viele Kilometer voraussichtlich mit dem Leasingfahrzeug zurückgelegt werden. Auch hier gilt: sind es am Ende mehr, muss nachgezahlt werden. Sind es weniger, gibt es Geld zurück. 

Der BGH hat nun entschieden, dass es im Fall eines Kilometer-Leasingvertrags keinen sogenannten Widerrufsjoker, also kein Recht auf eine Rückabwicklung, auch Jahre nach Vertragsschluss gibt. 

Aktenzeichen: VIII ZR 36/20

Fernabsatz für Privatleasing wird gestoppt

Ein Leasingvertrag kann über zwei verschiedene Prozesse abgeschlossen werden. Von einem Vor-Ort-Vertrag wird gesprochen, wenn es im Laufe der Verhandlungen zu persönlichem Kontakt gekommen ist. 
Ist das bis nach dem Vertragsschluss nicht der Fall, wird also ohne persönlichen Kontakt und ausschließlich per Post, Internet und Telefon kommuniziert, wird von einem Fernabsatzgeschäft gesprochen. 

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung können im Privatleasing vereinzelt Angebote momentan nicht ausgespielt werden.
Da gewerblichen Kund*innen grundsätzlich kein Widerrufsrecht zusteht, sticht der Widerrufsjoker hier nicht. Alle Angebote die Sie aktuell auf VEHICULUM vorfinden sind NICHT von den momentanen Rechtsprechungen des BGH betroffen. 

Wer noch auf der Suche nach dem perfekten Traumauto ist, wird auch bei der aktuellen Auswahl von VEHICULUM fündig. Immer auf dem Stand der neuesten Technik und zu attraktiven Konditionen. Entdecken Sie unsere Neuwagen-Leasingangebote für Privatkund*innen.

Noch mehr aus dem VEHICULUM Magazin

Tempolimit auf deutschen Autobahnen – Alle Infos zur Debatte

by vehiculum
Porsche Panamera auf einer Autobahn ohne Tempolimit

Die Diskussion um ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen wird seit Jahren hitzig geführt. Die Meinungen bei Bürger*innen und in der Politik sind gespalten. Erste Hersteller begrenzt die Höchstgeschwindigkeit seiner Autos bereits freiwillig. Wir haben alle Fakten und Infos zur Debatte zusammengetragen.

StVO Novelle 2020 – Neuer Bußgeldkatalog ungültig

by vehiculum
Banner Neuer Bußgeldkatalog – Richterhammer und Spielzeugauto im Vordergrund, schreibende Hand im Hintergrund

Ende April ist eine neue Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Dazu gehören unter anderem erhöhte Bußgelder und verschärfte Regelungen für Fahrverbote. Nach Ansicht von Rechtsexperten ist der neue Bußgeldkatalog unzulässig.

Firmenwagen versteuern: 1%-Regelung oder Fahrtenbuch?

by vehiculum
Firmenwagen versteuern: 1%-Regelung oder Fahrtenbuch – Geschäftsmann denkt darüber nach

Als Arbeitnehmer*in müssen Sie bei privater Nutzung Ihren Firmenwagen versteuern. Wichtige Faktoren sind der geldwerte Vorteil, der Anteil der privaten Nutzung und die Berechnungsart der Besteuerung. Was bedeutet das alles? VEHICULUM klärt auf.

Vorsteuerabzug beim Privatleasing – Ist das möglich?

by vehiculum
Vorsteuerabzug-Privatleasing_Taschenrechner

Für viele Gewerbetreibende ist Vorsteuerabzug ein magisches Wort. Sich einfach die gezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurückholen - geht das so problemlos? Und funktioniert das auch beim Privatleasing? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Ratgeber.

Kfz zulassen: Mit diesen Dokumenten melden Sie Ihr Auto an

by vehiculum
Zulassungsbesceinigung Teil II und Autoschlüssel auf einer Motorhaube

Sie möchten Ihr neues Fahrzeug zulassen? Die Zulassung scheint ein komplexes Unterfangen zu sein. Hinzu kommt, dass die Anforderungen bei jeder Zulassungsstelle anders zu sein scheinen. VEHICULUM informiert, welche Unterlagen Sie in jedem Fall benötigen, um Ihr Auto zuzulassen.