Auto Versicherung beim Leasing

Eine passende Kfz-Versicherung spielt beim Erwerb eines Autos eine wichtige Rolle. Insbesondere beim Leasing ist der umfassende Versicherungsschutz unumgänglich. So gehen Sie auf Nummer sicher.

Welche Kfz-Versicherung für Ihr Leasing Auto?

Steht für Sie der Erwerb eines Autos an, ist es nötig, sich mit dem Thema Auto Versicherungen auseinander zu setzen. In Deutschland ist die Kfz-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Ohne eine Haftpflicht wird Ihr Auto nicht zugelassen, sie ist gewissermaßen die Mindestausstattung unter den Kfz-Versicherungen

Zusätzlich zur obligatorischen Haftpflichtversicherung gibt es eine große Anzahl verschiedenster zusätzlicher Kfz-Versicherungen, die abzuschließen sinnvoll sein kann. Insbesondere beim Neuwagen Leasing ist IMMER ein Komplettschutz vorausgesetzt, um im Falle eines Totalschadens rundum abgesichert zu sein. 

Wir haben für Sie eine Übersicht erstellt, der Sie auf einen Blick die wichtigsten Infos zum Thema Leasing-Versicherung entnehmen können.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung

Die Kfz-Haftpflicht ist im Pflichtversicherungsgesetz festgesetzt. Sobald Sie Ihr Auto auf öffentlichen Straßen und Plätzen betreiben, sind alle Halter*innen von Kraftfahrzeugen verpflichtet, eine Kfz-Haftpflicht abzuschließen. 

Welche Schäden werden mit der Kfz-Haftpflichtversicherung abgedeckt?

  • Schäden an Dritten bei selbst verschuldetem Unfall
  • Bezieht sich auf:
    • Personen
    • Sachen
    • Vermögen


Damit sind jedoch keine Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt.
Darum empfiehlt es sich, eine freiwillige Kaskoversicherung zusätzlich abzuschließen.

Was kostet eine Kfz-Haftpflichtversicherung?

Die Kosten für die Kfz-Haftpflicht sind für gewöhnlich abhängig von der Typklasse des Wagens, der Schadenfreiheitsklasse, dem Fahrerkreis, den gefahrenen Kilometern pro Jahr und Zulassungsbezirk.
Ihre Schadenfreiheitsklasse entscheidet maßgeblich über die Höhe des Beitrags für Ihre Kfz-Versicherung. Fahren Sie lange unfallfrei, erhalten Sie einen hohen Schadenfreiheitsrabatt, der sich positiv auf den Tarif auswirkt. 

Leasing mit Versicherung – Wie läuft das ab?

Da es sich beim Auto Leasing um eine Art Langzeitmiete eines Fahrzeugs handelt und das Auto lediglich geliehen wird, ist selbsterklärend, dass es spezieller Absicherungen aller Unfallrisiken durch geeignete Kfz-Versicherungen bedarf. 

Welche Versicherungen für das Leasing Auto?

Nicht jede Leasinggesellschaft stellt die gleichen Anforderungen an den Versicherungsschutz; bei der Einen ist eine Teilkasko ausreichend, bei der nächsten wiederum bedarf es einer Vollkaskoversicherung. 

Diese Versicherungen sind beim Neuwagen Leasing mit VEHICULUM Pflicht:

  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Teilkasko
  • Vollkasko

pflichtversicherung vehiculum

Was ist eine Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung ist per se bei eigenen Fahrzeugen nicht gesetzlich vorgeschrieben, sie ist eine freiwillige Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung und somit beim Leasing sinnvoll.
Um jedoch einen Neuwagen Leasingvertrag abzuschließen, ist der Abschluss einer Teilkasko Pflicht. 

 

Welche Schäden deckt die Teilkasko ab?

Sie deckt grundsätzlich Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die nicht durch eigenes Verschulden, sondern durch äußere Einflüsse entstanden sind. 

Dazu gehört: 

  • Brand, 
  • Explosion, 
  • Diebstahl, 
  • Sturm,
  • Hagel, 
  • Überschwemmung, 
  • Blitzschlag, 
  • Glasbruch, 
  • Wild- und Marderschäden.

 

Was kostet die Teilkaskoversicherung?

Bei der Berechnung der Teilkasko-Prämie spielt – anders als bei der Vollkasko oder Kfz-Haftpflicht – die Schadenfreiheitsklasse keine Rolle.
Die Kosten einer Teilkaskoversicherung sind abhängig von unterschiedlichen, teils nicht zu beeinflussenden Faktoren: 

  • Typklasse des Fahrzeugs 
  • Regionalklasse 

Höhere Typ- und Regionalklassen bedeuten ein höheres Schadensrisiko und somit höhere Prämien für die Teilkasko.
Über eine Selbstbeteiligung, die im Schadensfall zu zahlen ist, kann die Höhe der monatlichen Prämien aktiv beeinflusst werden. Je höher die Selbstbeteiligung vereinbart wird, desto niedriger fällt die Teilkasko aus.

Ohne eine Haftpflichtversicherung wird Ihr Auto nicht zugelassen

Was ist eine Vollkaskoversicherung?

Die Vollkaskoversicherung bietet einen Rundumschutz für Ihr Leasing-Fahrzeug. Sie erweitert den Versicherungsschutz auf Schäden am eigenen Fahrzeug, für die Sie selber verantwortlich sind. 

Zusätzlich zu den bereits durch Teilkaskoversicherung abgedeckten Schadensfällen,  wird durch die Vollkasko Folgendes übernommen:

  • Durch Selbstverschulden verursachte Beschädigungen
  • Vandalismus,
  • Fahrerflucht der*s Unfallgegner*in.

Wichtig zu beachten ist, dass bei einer Vollkasko für gewöhnlich nur in den ersten Monaten nach Neuzulassung der Neupreis erstattet wird. Danach wird lediglich der Zeitwert des versicherten Fahrzeugs erstattet. 

teilkasko vollkasko

Was kostet die Vollkaskoversicherung?

Wie bei der Teilkasko sind dieselben Faktoren ausschlaggebend für die Höhe der Beiträge. Bei der Vollkasko besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung festzulegen und somit die monatliche Prämie zu senken. Die Höhe der Selbstbeteiligung können Sie bis zu einer bestimmten Obergrenze frei bestimmen.

Ihre Schadenfreiheitsklasse ist darüber hinaus ausschlaggebend für die Höhe der monatlichen Prämien.

Welche zusätzlichen Versicherungen beim Leasing?

Zusätzlich zu den Pflichtversicherungen beim Neuwagen Leasing (Kfz-Haftpflicht, Teil- und Vollkasko) gibt es sinnvolle Erweiterungen bzw. Zusatzversicherungen.
Die wichtigsten in dem Bereich sind die GAP-Versicherung und die Verkehrs-Rechtsschutz. Eine  umfassende Verkehrs-Rechtsschutzversicherung trägt die Gerichts- und Prozesskosten bei Streitigkeiten zwischen am Unfall beteiligten Parteien.

Was ist die GAP-Versicherung?

GAP-Deckung (engl. für “Lücke”) ist eine zusätzliche Versicherungsleistung speziell für geleaste Fahrzeuge. 

Schließen Sie einen Neuwagen Leasing-Vertrag ab, müssen Sie bei einem Verkehrsunfall mit Totalschaden oder einem Autodiebstahl den vereinbarten Leasingbetrag, sprich ausstehende Leasingraten sowie den nach Laufleistung vertraglich festgelegten Restwert, dennoch zahlen. Dies kann problematisch werden, wenn die Vollkaskoversicherung nur die Wiederbeschaffungskosten des Fahrzeugs erstattet, nicht jedoch die meist höheren noch offenen Restbeträge aus dem Leasing Vertrag.

Leasing mit Versicherung bei VEHICULUM

Die Wahl der richtigen Versicherung kann im entsprechenden Moment entscheidend sein. Deswegen ist es von Vorteil, Leasing inklusive Versicherung abzuschließen. 

VEHICULUM 1-Klick-Versicherung – Leasing inklusive Versicherung

Wenn Sie ein Auto ohne Anzahlung mit Versicherung leasen möchten, haben Sie die Möglichkeit, von der VEHICULUM 1-Klick-Versicherung zu profitieren. Diese bietet die Kombination vorteilhafter Leasingangebote auch für Fahranfänger*innen mit Versicherung.Alles zum Thema Leasing finden Sie in unserem Auto Leasing Ratgeber

Die 1-Klick-Versicherung umfasst:

  • Kfz-Haftpflicht 
  • Voll- und Teilkasko
  • GAP- Versicherung
  • Schutzbrief – Dienste wie Abschlepp- oder Pannendienst werden übernommen
  • Fahrerschutz – Mitfahrende haben bei Personenschäden Anspruch auf Entschädigung durch die Kfz-Haftpflicht.
    • Trüge die fahrende Person bei einem Unfall selbst Schuld, wäre sie nicht ausreichend abgesichert. 
    • Der Fahrerschutz greift in genau dem Fall
  • Auslandsschutz – Ergänzt die Versicherung um Schadensabdeckung durch im Ausland geschehene, unverschuldete Unfälle
  • 24h Schadens-Service

1 klick Versicherung

Die 1-Klick-Versicherung können Sie ganz einfach zu Ihrem Wunschfahrzeug hinzufügen. Ein Häkchen genügt und Sie profitieren von Leasing inklusive Versicherung. Einer der größten Vorteile ist der, dass die 1-Klick-Versicherung außerdem unabhängig ist von Ihrer Schadensfreiheitsklasse, dem Fahrkreis oder dem Alter der jüngsten Fahrenden. Damit sind die Leasingangebote für Fahranfänger*innen mit Versicherung überaus attraktiv.

 

 

Banner mit Verlinkung zur VEHICULUM Angebotsseite