Ratgeber

Ausziehen bitte - Warum Autofahren mit Winterkleidung zur Gefahr werden kann

Achtung Lebensgefahr! Das Tragen von Winterkleidung im Auto bringt ungeahnte Gefahren mit sich, die viele nicht kennen. Wir klären auf!

Lesezeit:

3 min

December 20, 2023

Der Winter hat Einzug gehalten, bringt kalte Temperaturen und Schnee und lockt, sich so warm wie möglich anzuziehen, bevor man das Haus verlässt und ins Auto steigt. Viele Menschen neigen dazu, ihre Winterjacken auch während der Autofahrt anzubehalten, doch Experten warnen eindringlich davor.

Lassen Sie uns also einen Blick darauf werfen, warum das Tragen einer Winterjacke im Auto Sicherheitsrisiken birgt.

Wenn die warme Winterkleidung zur Lebensgefahr wird

Beim ersten Lesen mag dies vielleicht etwas übertrieben klingen, doch dies zeigt bereits, wie viele Menschen die Gefahren von Winterkleidung beim Autofahren unterschätzen. Winterjacke, Mütze, Schal, Handschuhe und natürliche warme Winterschuhe sind für die meisten ein absolutes Muss beim Einstieg ins Auto bei kalten Temperaturen. Warme Kleidung scheint zunächst die komfortabelste Lösung, bis das Auto durch die Standheizung zumindest halbwegs warm wird. Wir zeigen, welches Kleidungsstück nichtsdestotrotz im Einzelnen welche Gefahr birgt:

  • Handschuhe beeinträchtigen einen festen Griff am Lenkrad: Besonders im Winter, wenn das Auto durch Schnee und Eis schneller als sonst ins Schlingern geraten kann, sollte man das Lenkrad fest in der Hand haben, um das Auto sicher durch die Gefahr zu manövrieren.
  • Winterstiefel (mit dicken, unflexiblen Sohlen) erschweren das Gefühl für Gas und Bremse: Nur wer die Geschwindigkeit durch leichtgängiges Bedienen von Gas und Bremse kontrollieren kann, ist gut auf Gefahrensituationen vorbereitet.
  • Mützen und Schals schränken die Sicht und Bewegungsfreiheit ein: Während Mützen und Stirnbänder leicht verrutschen und dem Autofahrer oder der Autofahrerin schnell die Sicht nehmen können, reduziert ein dicker Schal die Bewegungsmöglichkeiten beispielsweise beim Schulterblick.

No items found.
Die besten Deals?
Gibts bei uns im Newsletter – Verpassen Sie keine weiteren Deals mehr und melden sich jetzt an!
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie Ihr Postfach um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Es ist etwas schief gelaufen, bitte versuchen Sie es später erneut.

Winterjacken beim Autofahren bringen höchste Gefahr mit sich

Doch auch Winterjacken im Speziellen können im Notfall zur Lebensgefahr werden und sollten daher dringend vor der Fahrt ausgezogen werden. Dies raten zahlreiche Sicherheitsexperten. Allen voran zeigt der ADAC Crashtest mit Dummies auf einem Gurtschlitten, welche schlimmen Folgen durch das Tragen einer Winterjacke im Auto bereits bei niedrigen Geschwindigkeiten um die 15 km/h eintreten können. Dabei beziehen diese sich auf zwei Problemfelder: die Gurtposition und die Bewegungsfreiheit.

Bei ersterer stellt sich heraus, dass der Gurt beim Tragen einer Winterjacke im Auto nicht an der optimalen Position - bei Erwachsenen auf Höhe des Beckens/Hüftknochens und bei Kindern oberhalb der Oberschenkel - sitzt und dadurch im Falle eines Unfalls schwere Verletzungen, besonders im Bauchraum hervorrufen kann. Außerdem besteht die Gefahr, dass bei einem Unfall die Gurtstraffung nicht ausreicht und dadurch Passagiere Schleudertraumata davontragen können.

Doch auch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit kann Autofahrer*innen nicht nur stören, sondern ebenfalls zur tückischen Gefahr werden, wenn Sie dadurch sowohl im Alltag als auch in Gefahrensituationen in ihrer motorischen Reaktion stark eingeschränkt werden.

Den Motor warmlaufen lassen, um das Auto schneller aufwärmen, kommt auch nicht in Frage, denn dies ist laut StVO mit satten Bußgeldern zu bestrafen.

Achtung! Kinder nie mit Winterjacke in den Kindersitz setzen

Vor allem Eltern ist es wichtig, dass ihre Kinder es im Winter warm und kuschelig haben, doch auch für unsere Kleinen können Winterjacken und dicke Schneeanzüge im Winter mehr zur Gefahr als zum Komfort werden. Bei einer Notbremsungen hat der Gurt deutlich zu viel Spielraum, findet keinen Halt und schneidet stattdessen in den Bauchraum des Kindes ein oder löst gar nicht erst früh genug eine Gurtstraffung aus.

Darum sollten Sie es vermeiden, Kinder mit wattierter Kleidung in den Kindersitz zu setzen. Anstelle dicker Kleidung kann schon eine Decke helfen, die Sie nach dem Anschnallen über den Schoß des Kindes legen.

Die richtige Kleidung im Winter im Auto schützt im Ernstfall nicht nur Sie selbst, sondern auch andere Passagiere und Verkehrsteilnehmer*innen!

Jenny Hanisch
Content Managerin & Copywriterin

Den Fortschritt nicht nur denken, sondern mitgestalten und dabei Transformation wie Tradition leben. Themen am Puls der Zeit liegen mir besonders am Herzen, um Vision und Realität auf den Punkt zu bringen.

Noch mehr aus dem VEHICULUM Magazin

view raw