Ratgeber

Auto Frostschutzmittel – So machen Sie Ihren Kühler winterfest

Vorbeugen und Auto schützen – mit dem richtigen Frostschutzmittel. Warum dies in der kalten Jahreszeit unverzichtbar ist, erfahren Sie hier.

Lesezeit:

5 min

October 25, 2023

Der Winter steht vor der Tür und es ist an der Zeit, Ihr Auto auf die kalten Temperaturen vorzubereiten. Eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um Ihr Fahrzeug winterfest zu machen, ist die Verwendung des richtigen Frostschutzmittels für Ihren Kühler.

In diesem Artikel erfahren Sie, warum Frostschutzmittel so wichtig sind und wie Sie das richtige Produkt auswählen, um Ihr Auto vor den eisigen Bedingungen zu schützen.

Warum ist Auto Frostschutzmittel so wichtig?

Frostschutzmittel, oft auch als Kühlerschutzmittel bezeichnet, sind eine entscheidende Komponente für die Winterfahrzeugwartung. Sie dienen dazu, den Kühler Ihres Autos vor dem Einfrieren des Wassers zu schützen. Wenn das Wasser in Ihrem Kühlsystem bei kalten Temperaturen gefriert, kann dies schwerwiegende Schäden verursachen. Eis dehnt sich aus, und wenn es sich in den engen Röhren und Kanälen im Kühlsystem Ihres Autos ausbreitet, kann es dort zu Rissen und anderen Beschädigungen führen. Im schlimmsten Fall kann dadurch der Motor, welcher bei der Fahrt durch das Kühlmittel heruntergekühlt werden sollte, beschädigt werden.

Frostschutzmittel erfüllen jedoch nicht nur die Funktion, das Wasser vor dem Gefrieren zu bewahren. Sie dienen auch dazu, den Siedepunkt des Kühlwassers zu erhöhen. Dies ist besonders wichtig, da es verhindert, dass Ihr Motor überhitzt – selbst bei niedrigen Temperaturen im Winter.

Welches Frostschutzmittel ist das richtige für Ihr Auto?

Die Auswahl des richtigen Frostschutzmittels für Ihr Auto ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Kühlsystem effektiv geschützt ist. Hier sind einige wichtige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten:

1. Konzentration:

Die Konzentration des Frostschutzmittels ist entscheidend. Überprüfen Sie die Empfehlungen des Herstellers in Ihrem Handbuch, um die richtige Mischung von Frostschutzmittel und Wasser zu ermitteln. Dies kann je nach Klimazone variieren. Daher ist es wichtig, die Mischungsverhältnisse entsprechend anzupassen.

2. Typ des Frostschutzmittels:

Es gibt verschiedene Arten von Frostschutzmitteln, darunter Ethylenglykol und Propylenglykol. Die Wahl hängt oft von den Herstellervorgaben und den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region ab. Ethylenglykol ist am weitesten verbreitet und bietet einen ausgezeichneten Schutz vor Frost und Überhitzung.

3. Additive:

Einige Frostschutzmittel enthalten zusätzliche Additive, die den Korrosionsschutz verbessern und die Lebensdauer Ihres Kühlsystems verlängern können. Überprüfen Sie die Produktbeschreibung, um sicherzustellen, dass es die gewünschten Additive enthält.

4. Umweltfreundlichkeit:

Achten Sie auf umweltfreundliche Frostschutzmittel, die weniger schädlich für die Umwelt sind. Diese Produkte enthalten oft weniger toxische Chemikalien und sind eine verantwortungsbewusste Wahl.

Ab wie viel Grad benötigen Sie Frostschutzmittel?

Sobald die Temperaturen regelmäßig unter den Gefrierpunkt fallen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Kühlsystem ausreichend vor Frost geschützt ist. Dies ist in der Regel bei Temperaturen unter 0°C der Fall.

Moderne Fahrzeuge verwenden oft geschlossene Kühlsysteme, die weniger anfällig für Frostschäden sind. Dennoch ist Frostschutzmittel auch in diesen Systemen wichtig, um den Siedepunkt des Kühlmittels zu erhöhen und den Motor vor Überhitzung zu schützen.

Es ist ratsam, Frostschutzmittel im Herbst oder vor dem ersten Frost zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufüllen oder auszutauschen. Die regelmäßige Wartung des Kühlsystems und die Überprüfung des Frostschutzmittelstands sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Auto in den Wintermonaten geschützt ist.

No items found.
Die besten Deals?
Gibts bei uns im Newsletter – Verpassen Sie keine weiteren Deals mehr und melden sich jetzt an!
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie Ihr Postfach um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Es ist etwas schief gelaufen, bitte versuchen Sie es später erneut.
Bei unseren Sonderangeboten werden alle fündig!
Top-Angebote entdecken

Wie können Sie das Frostschutzmittel prüfen?

Das Überprüfen des Frostschutzmittelstands in Ihrem Auto ist eine wichtige Aufgabe, um sicherzustellen, dass Ihr Kühlsystem winterfest ist. Zu Beginn der kalten Jahreszeit sollten Sie diesen daher unbedingt überprüfen. Viele Werkstätten bieten diesen Service auch kostenlos im Rahmen der Wartung oder des Reifenwechsels an. Möchten Sie lieber selbst Hand anlegen? Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie den Stand des Frostschutzmittels in Ihrem Auto prüfen können:

1. Warten Sie, bis der Motor kalt ist: Bevor Sie den Frostschutzmittelstand überprüfen, stellen Sie sicher, dass der Motor Ihres Fahrzeugs abgekühlt ist. Ein heißer Motor kann gefährlich sein und zu Verbrennungen führen, aber auch das Ergebnis verfälschen.

2. Finden Sie den Ausgleichsbehälter: In den meisten modernen Fahrzeugen befindet sich der Ausgleichsbehälter für das Kühlmittel in der Nähe des Kühlers unter der Motorhaube. Der Behälter ist oft aus transparentem Kunststoff, sodass Sie den Flüssigkeitsstand leicht sehen können.

4. Überprüfen Sie den Stand: Schauen Sie auf den Ausgleichsbehälter, um den Stand des Frostschutzmittels zu überprüfen. Normalerweise gibt es Markierungen, die "MIN" (Minimum) und "MAX" (Maximum) anzeigen. Der Flüssigkeitsstand sollte sich zwischen diesen beiden befinden.

Wenn der Ausgleichsbehälter schwer einsehbar ist oder das Frostschutzmittel dunkel gefärbt ist, kann eine Taschenlampe hilfreich sein, um den Stand genau zu erkennen.

5. Überprüfen Sie Temperatur: Bis zu minus 25 Grad muss das Frostschutzmittel mindestens seine volle Funktion erfüllen, ansonsten müssen Sie weiteres Frostschutzmittel nachfüllen. Um diese Temperatur zu überprüfen, finden Sie an Tankstellen, im Kfz-Handel und in Baumärkten entsprechende Frostschutzprüfer, sogenannte Messspindel, mit denen sich bestimmen lässt, für welche Temperaturen der Frostschutz aktuell ausreicht. Gegebenenfalls müssen Sie dann Frostschutzmittel nachfüllen.

Wo und wie muss das Frostschutzmittel eingefüllt werden?

Wenn der Frostschutzmittelstand unter der Minimum-Markierungen im Ausgleichsbehälter liegt oder die Spindel eine Notwendigkeit initiiert , ist es wichtig, Frostschutzmittel schnellstmöglich hinzuzufügen. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Frostschutzmittel gemäß den Herstellervorgaben und den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region verwenden.

Dafür muss zunächst der Motor ausgeschaltet und kalt sein. Erst dann sollten Sie den Deckel am Kühlbehälter, die Ablassschraube und schließlich die Entlüftungsschraube öffnen. Gehen Sie dabei mit äußerster Vorsicht vor, denn es besteht die Gefahr eines Überdrucks. Fangen Sie die Kühlflüssigkeit auf, da diese aufgrund der darin enthaltenen Chemikalien als Sondermüll entsorgt werden muss.

Anschließend verwenden Sie Wasser, welches möglichst wenig Kalk, welcher sich im Kühlsystem absetzen könnte, enthält, um dieses System zu spülen. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals, um sicherzugehen, dass keine Rückstände des vormaligen Frostschutzmittels zurückbleiben.

Einige Kühlflüssigkeiten dürfen nicht gemischt werden. Ausschlaggebend ist, ob diese Silikat enthalten oder nicht.

Welche Kühlflüssigkeit für Ihr Auto geeignet ist, entnehmen Sie der Betriebsanleitung oder dem Handbuch Ihres Fahrzeuges.

Schließen Sie dann die Ablass- und Entlüftungsschraube und geben Sie vorsichtig neues Kühlwasser beziehungsweise Frostschutzmittel bis Maximal-Markierung in den Behälter. Starten Sie nun den Motor und lassen diesen kurz auf Betriebstemperatur warmlaufen. Nachdem dieser wieder abgekühlt ist, prüfen Sie nochmal den Kühlmittelstand.

Ist Frostschutzmittel gleichzeitig Kühlwasser?

Jein, Kühlflüssigkeit enthält Frostschutzmittel. Kühlflüssigkeit ist eine Mischung aus Wasser und Frostschutzmittel, die in das Kühlsystem Ihres Fahrzeugs eingefüllt wird. Das Frostschutzmittel in der Kühlflüssigkeit hat die Aufgabe, das Wasser im Kühlsystem vor dem Gefrieren bei kalten Temperaturen zu schützen.

Insgesamt ist die Wahl des richtigen Frostschutzmittels für Ihr Auto ein entscheidender Schritt, um Ihr Fahrzeug winterfest zu machen. Es schützt nicht nur Ihr Kühlsystem vor Schäden, sondern trägt auch dazu bei, dass Ihr Auto zuverlässig in den kalten Monaten des Jahres fährt.

Bleiben Sie sicher unterwegs und bereiten Sie sich gut auf die kalte Jahreszeit vor!

Jenny Hanisch
Content Managerin & Copywriterin

Den Fortschritt nicht nur denken, sondern mitgestalten und dabei Transformation wie Tradition leben. Themen am Puls der Zeit liegen mir besonders am Herzen, um Vision und Realität auf den Punkt zu bringen.

Noch mehr aus dem VEHICULUM Magazin

view raw