VEHICULUM Magazin: Fahrzeugvorstellungen, Ratgeberbeiträge und Tipps im ständig aktualisierten Auto Blog

VEHICULUM News

Audi RS Q8: Über 1.000 PS und 24 Zoll Schlappen

AKTUELLES
20.10.2020

Tuning Audi RS Q8 von wheelsandmore in den VEHICULUM News
© WHEELSANDMORE

Leistungssteigerung für den RS Q8 in 5 Paketen

Alle, denen ein "normaler" Audi Q8 RS zu schwach ist, finden bei Wheelsandmore den Weg in den PS-Himmel. Statt 600 PS peitscht die Tuningschmiede das SUV-Geschoss auf über 1.000.

Dabei fängt es in Paket 1 der Leistungssteigerung noch harmlos an. 110 PS und 120 Nm mehr sind noch im zivilisierten Rahmen.
Softwareoptimierung heißt das Zauberwort für die stattliche Mehrleistung.

Ab Stage 2 gibt es eine klappengesteuerte Auspuffanlage von Capristo. Vor allem in Sachen Sound legt der Q8 so zu. Knapp 9150 Euro werden dafür fällig.

Nach Paket 3, einer Überarbeitung der Ansaugung und einer Überweisung von knapp 15.000 Euro liegen 786PS und 1060Nm an.

Stage 4 ist eine brachiale Steigerung im Vergleich zur dritten Konfiguration, bekommt beim TÜV aber noch grünes Licht.
Die höhere PS-Zahl wird durch größere Turbinenwellen an den Turboladern erreicht. Die Verdichtereinheit erhält ein Upgrade, die Axiallager werden verstärkt und die Eingänge größer dimensioniert.

Da es sich um eine höchst individuelle Leistungssteigerung handelt, können keine Verbrauchs- und Emissionswerte angegeben werden.
Der Audi RS Q8 in der Herstellerkonfiguration weist folgende Werte auf:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,3–12,1 l/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert1: 281–276 g/km*

Fahrwerksanpassung und Aufhebung der Vmax

Auf Knopfdruck fährt das schnelle SUV bei Bedarf gen Boden. Das Fahrwerk bleibt original, es erfolgt lediglich die technologische Erweiterung.
Die spontane Tieferlegung erfolgt bequem über eine App.

Ebenfalls Teil der Upgrades durch Wheelsandmore: die Aufhebung der elektronischen Maximalgeschwindigkeit des RS Q8 in den Paketen 1-5.

Audi RS Q8 Tuning "Goliath". Seitliche Ansicht mit 24 Zoll Felgen und über 1.000 PS. VEHICULUM Autovorstellungen News
Audi RS Q8 Tuning
VEHICULUM News: Audi RS Q8 Tuning
© WHEELSANDMORE

Preise

Den stärksten Q8 zu fahren hat seinen Preis.

Los geht es mit dem ersten Paket bei rund 4.000 Euro, Paket 4 mit knapp Tausend PS und TÜV-freundlichem Ausbau kostet 40.000 Euro.


Weitere 10.000 Euro sind für Paket 5 (und den Verlust der Straßenzulassung) fällig. Aber vielleicht will sich der/die ein oder andere ja auch ausschließlich auf der Rennstrecke umschauen.


Weitere Upgrades

Während sich das Tuning optisch zurückhält, gibt's in Bodennähe Positives zu berichten. Die Felgengröße kann im Vergleich zum Audi Konfigurator um ein Zoll größer gewählt werden.


Passend dazu sind der Farbwahl keine Grenzen gesetzt. Auch Bi-Color Fronten sind möglich.


40.000 Euro für rund 400 PS. Ein Upgrade für alle mit Kleingeld und PS-Hunger.



Weitere aktuelle News rund um Autovorstellungen, Erlkönige und Tuning

CUPRA Formentor: Neue Top-Version mit 390 PS-Fünfzylinder

by vehiculum
CUPRA Formentor VZ5 Magnetic Tech mit 390 PS

Als echtes Statement kann die Vorstellung einer neuen Top-Motorisierung für den CUPRA Formentor verstanden werden. Mehr Leistung, straffere Fahrdynamik und Designupdates an Interieur und Exterieur katapultieren das Power-SUV in neue Klassen.

G5M Hurricane RR: Power-Limousine mit 900 PS

by vehiculum
BMW M5 G-Power

Im Jahr 2006 präsentierte die Tuning-Marke G-Power ihr erstes Modell mit “Hurricane-Charakter”. Der BMW M3 CSL E46 wurde von ursprünglichen 360 PS auf stolze 530 PS gebracht. 14 Jahre, mehrere unglaubliche Fahrzeuge und dem Weltrekord für die schnellste Limousine später, präsentiert G-Power den G5M Hurricane RR. Wir haben alle Infos zu den schwindelerregenden Werten und dem faszinierendem Motor-Umbau zusammengefasst.

Lotus Evija: Ungeahnte Leistung, ultimativer Leichtbau

by vehiculum
Blick auf das Heck des Lotus Evija mit riesigen aerodynamischen Tunneln und riesigen, schmalen Rücklichtern in Form von Nachbrennern von Kampfjets. Farbe: silber

Der Lotus Evija gehört zu der neuen Welle von Hypercars, die durch Hybrid- und Elektroantrieb anschwillt. Für das Adjektiv “hyper” sorgen 2.000 PS (stärkstes Straßenfahrzeug, Stand: 02/2020) genauso wie eine Beschleunigung von weniger als neun Sekunden von null auf 300 Stundenkilometer.