VEHICULUM Magazin: Fahrzeugvorstellungen, Ratgeberbeiträge und Tipps im ständig aktualisierten Auto Blog

VEHICULUM News

BMW zeigt vollelektrisches Gran Coupé erstmals ohne Tarnung

AKTUELLES
31.03.2021

BMW: i4 schräg von vorne

BMW hat auf der Jahreskonferenz des Konzerns erstmals den i4 ohne Tarnung gezeigt. Das viertürige Gran Coupé soll zukünftig in direkter Konkurrenz zu Teslas Model 3 stehen. Während das Design weniger überrascht, dürfte vor allem die Reichweite bei Fans von Elektroautos für Begeisterung sorgen. Eine besondere Rolle nimmt zudem die große Niere des BMW ein. Alle Infos und die aktuellsten Bilder haben wir für Sie im Artikel zusammengefasst.

Starke Beschleunigung und Langstreckenkomfort

Nachdem BMW mit dem i3 Pionierarbeit in Sachen Elektromobilität geleistet hat, blieb es lange stumm bei den Münchnern. Mit dem i4 soll nun wieder zum vollelektrischen Angriff geblasen werden. Denn bis 2030 will BMW 50 Prozent an reinen Stromern im Angebot haben. 

Einen ersten Schritt in diese Richtung wird es bereits mit dem Gran Coupé geben. Der i4 soll in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten werden. 
Als erstes auf den Markt wird dabei nicht die Basisversion i435 mit 280 PS, sondern der i440 kommen. Ein Elektromotor an der Hinterachse liefert 330 PS. Optional dazu soll es eine Boostfunktion geben. 
Einzige Allrad-Variante wird das Performance-Modell, der i4 M50. Auf 100 km/h geht es damit in 4 Sekunden. Um einen zu hohen Energieverbrauch zu verhindern, wird die Höchstgeschwindigkeit auf 200 km/h begrenzt
Vor allem mit seiner Reichweite braucht das elektrische Gran Coupé sich nicht zu verstecken. BMW verspricht mit der größten Batterie, die eine Kapazität von 80 kWh besitzen soll, eine Reichweite von 590 Kilometern nach WLTP.




Der BMW i4 wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführungen erfolgen im Rahmen der Markteinführung.
vehiculum.me/RechtlicherHinweis

BMW: i4 Heckansicht
BMW: i4 Frontansicht mit Mega-Niere

© BMW

Mega-Niere mit neuem Design-Element und Funktion

Die Ladeeinheit ist auf eine Leistung bis zu 150 kW ausgelegt. Die Hochvoltbatterie des i4 kann damit in 35 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden. In sechs Minuten Ladezeit wird so eine Reichweite von 100 Kilometern erzielt.


Die CLAR II-Plattform, die neben Elektroantrieben auch für Verbrenner ausgelegt ist, teilt sich das Gran Coupé mit dem 3er und 4er BMW. Eine Ähnlichkeit ist auch im Design deutlich zu erkennen. 

Die BMW-übliche Mega-Niere wurde blau umrandet und verliert ihre Funktion als Kühlergrill. Vielmehr dient die Niere jetzt als sogenannte “Intelligenzfläche”, hinter der sich Sensoren für die Fahrassistenzsysteme verbergen. 

Im gleichen Blauton findet sich auf beiden Fahrzeugseiten ein Zierstreifen, der die vollelektrische Herkunft des i4 verdeutlicht. 

Im Innenraum wird das neueste Infotainment-System BMW iDrive 8 auf Breitbandbildschirm und Touchscreen zum Einsatz kommen. 

BMW: i4 seitliche Ansicht

© BMW

Geräuschkulisse aus Hollywood

Da Elektroautos bekannterweise sehr leise unterwegs sind, hat BMW für die Entwicklung der Geräusche der verschiedenen Fahrmodi unter anderem den berühmten Filmkomponisten Hans Zimmer beauftragt. Unverwechselbare Klänge dürften damit garantiert sein. 


Garantiert sind auch die markanten Preise der Schräghecklimousine. 

Zur Markteinführung wird der BMW i440 ab ca. 48.000 Euro, das M-Modell ab 58.000 Euro aufwärts erwartet. Für die Basisversion wurden bisher noch keine Preise genannt, aber auch hier darf mit einem etwas tieferen Griff in den Geldbeutel gerechnet werden.

Wer weniger tief greifen will, findet mit Leasing eine günstige Alternative. Bei VEHICULUM bietet sich Ihnen eine große Neuwagen-Auswahl verschiedener Elektromodelle.



Weitere aktuelle News rund um Autovorstellungen, Erlkönige und Tuning

CUPRA Formentor: Neue Top-Version mit 390 PS-Fünfzylinder

by vehiculum
CUPRA Formentor VZ5 Magnetic Tech mit 390 PS

Als echtes Statement kann die Vorstellung einer neuen Top-Motorisierung für den CUPRA Formentor verstanden werden. Mehr Leistung, straffere Fahrdynamik und Designupdates an Interieur und Exterieur katapultieren das Power-SUV in neue Klassen.

G5M Hurricane RR: Power-Limousine mit 900 PS

by vehiculum
BMW M5 G-Power

Im Jahr 2006 präsentierte die Tuning-Marke G-Power ihr erstes Modell mit “Hurricane-Charakter”. Der BMW M3 CSL E46 wurde von ursprünglichen 360 PS auf stolze 530 PS gebracht. 14 Jahre, mehrere unglaubliche Fahrzeuge und dem Weltrekord für die schnellste Limousine später, präsentiert G-Power den G5M Hurricane RR. Wir haben alle Infos zu den schwindelerregenden Werten und dem faszinierendem Motor-Umbau zusammengefasst.